Kombinierte Kreuzfahrt «In Richtung des ausgehende Baikalsee-Eises»

Reservierung für 2020!

Das berühmte jährliches Projekt ist eine Expedition mit komfortablen Motorschiffen in der Zeit der Befreiung des Sees von der Eisdecke.

Die jährliche Expedition (seit 2004) beginnt in einer einzigartigen Zeit, wenn der See von der Wintereisbedeckung befreit wird: die südliche und mittlere Mulden des Sees werden  eisfrei und der Norden wird mit Packeis (Brucheis) und hartem Eis bedeckt werden.

Der Zweck der Expedition ist den Baikal in einer der schönsten Jahreszeiten zu sehen und einzufangen. Die Expedition wird mit Komfortklasse-Motorschiffen begleitet.

Für die Gruppen ab vier Personen gibt es einen Rabatt! Ratenzahlung ist auch möglich! Prozenten fallen nicht an!

Teilnahmekosten

Datum

Teilnahme-Varianten

Dauer

Route

Kosten pro Person

25.05 - 04.06.20

Die gesamte Route

11 Tage / 10 Nächte

Route: Irkutsk – Listvyanka – Peschanaya Bay – Sakhyurta (MRS) – Maloye More(das Kleine Meere) – Baikal-Lena Nature Reserve– Chivyrkuisky Gulf- Ushkan Inseln – Inseln of Maloe More (das Kleine Meere) – Olkhon Island – Peschanaya Bay – Listvyanka – Irkutsk(auto)

 

$1392

$2615 oder

bei der Einzelbelegung in der Kabine 2M des Motorschiffs

25.05 - 27.05.20

1 Variante

3 Tage / 2 Nächte.

Route: Irkutsk – Listvyanka – Peschanaya Bay – Sakhyurta (MRS) – Maloye More(das Kleine Meere) – Irkutsk (auto)

$230

$385 oder

bei der Einzelbelegung in der Kabine 2M des Motorschiffs

27.05 - 02.06.20

2 Variante

7 Tage / 6 Nächte.

Route: Irkutsk(auto) –Sakhyurta (MRS) – Maloye More(das Kleine Meere) – Baikal-Lena Nature Reserve– Chivyrkuisky Gulf- Ushkan Inseln – Inseln of Maloe More (das Kleine Meere) – Irkutsk(auto)

 

$1231

$2308 oder

bei der Einzelbelegung in der Kabine 2M des Motorschiffs

27.05 - 04.06.20

3 Variante

9 Tage / 8 Nächte.

Route: Irkutsk(auto) – Sakhyurta (MRS) – Maloye More (das Kleine Meere) – Baikal-Lena Nature Reserve – Chivyrkuisky Gulf- Ushkan Inseln – Inseln of Maloe More (das Kleine Meere) – Olkhon Island – Peschanaya Bay – Listvyanka – Irkutsk(auto)

 

$1323

$2462 oder

bei der Einzelbelegung in der Kabine 2M des Motorschiffs

02.06 - 04.06.20

4 Variante

3 Tage / 2 Nächte.

Route: Irkutsk(auto) –Sakhyurta (MRS) – Maloye More(das Kleine Meere)– Peschanaya Bay – Listvyanka – Irkutsk(auto)

$230

$385 oder

bei der Einzelbelegung in der Kabine 2M des Motorschiffs

Im Preis inbegriffen:

  • Alle Transfers des Programms;
  • Unterkunft und Verpflegung an Bord des Schiffes;
  • Ausflugsservice des Programms;
  • Zahlung für den Besuch von Nationalparks und des Barguzinsky-Naturschutzgebiets;
  • Krankenversicherung

Im Expeditionsprogramm:

  • Besuch der Kaps - Ryty, Pokoiniki (Wetterstation "Solnetschnaja") und Zavorotny;
  • Besuch des Kaps Kotelnikovsky, wo sich die heißesten Quellen an der Westküste des Sees befinden;
  • Besuch der Stadt Sewerobaikalsk, der Insel Yarki - der nördlichsten Spitze des Sees;
  • Besuch der Bucht Aya und des Sees Frolikha;
  • Besuch des Hydropathiezentrums  Khakusy (heiße Radon- und Schwefelwasserstoffbäder);
  • Besuch der Chivyrkuy Bucht. Angeln auf Hechte, Barschen, Karpfen, Lenoks, Quappen und Äschen;
  • Besuch des Archipels der Ushkany-Inseln;
  • Besichtigung der Touristenstützpunkte der Insel Olchon und des das Kleine Meere;
  • Besichtigung der Insel Olchon und des das Kleine Meere;
  • Besichtigung des Sagan-Zaba-Felsens mit Höhlenmalereien (Petroglyphen) aus der Jungsteinzeit;
  • Besuch der Bucht von Peschanaya (berühmte Pfahlbäume).

Während der Expedition kann man Robben auf schwimmenden Eisschollen sowie Bären an Land in der Nähe der Halbinsel Svyatoy Nos und der Nordküste des Baikalsees beobachten. Abschluss der Expedition in Listvyanka.

Expeditionsprogramm: 

Erster Tag, 25. Mai

"Start der Expedition von dem Kleinen Meer"

(Expeditionsanfang und 1. Teilnahmevariante)

  • Treff am Flughafen oder Bahnhof von Irkutsk
  • Transfer zum Pier in Irkutsk
  • 10:00 - Landung auf Motorschiffen in Irkutsk auf dem Pier (Mikrobezirk Solnechny).
  • Unterkunft in den Kabinen des Schiffes. Bekanntschaft mit dem Team, Sicherheitseinweisung und Verhaltensregeln an Bord und am Baikalsee.
  • 10:00 - 15:00 - Gang entlang des Flusses Angara (Stausee Irkutsk)
  • 15:00 - Zugang zum Baikalsee. Gang durch die Quelle des Flusses Angara und den Schamanenstein.
  • Gang durch das touristische Dorf Listvyanka

Das Touristendorf Listvyanka liegt an der Südwestküste des Baikalsees, 65 Kilometer von Irkutsk, an der Quelle des Flusses Angara. Eine Asphaltstraße verbindet die Stadt und das Dorf.

  • Eine Stunde später besichtigen Sie eine weitere interessante Siedlung - das Dorf Bolschye Koty.

Bolschije Koty - ein Dorf am Westküste des Baikalsees. Es liegt 20 km nördlich von Listwjanka. Das Dorf erhielt seinen Namen vom Wort "Kotki" oder "Koty". Man nannte hier so spezielle Holzschuhe, die Sträflinge getragen hatten. Bolschije Koty  wurde von Goldminenarbeiter gegründet. Der Goldabbau begann hier im Jahr 1842. Die Entwicklung wurde entlang der Täler Bolschije Koty und Malye Koty sowie des Flusses Sennaya durchgeführt. Seit einem halben Jahrhundert werden in dieser  Region über 160 Kilogramm Gold gefördert. In der letzten Zeit entwickelt sich das Dorf als  bequeme und beliebteste Orte für die Touristen. Das ist wegen der Nähe von Irkutsk und Listwjanka und die ausreichende Isolation, die die Bewahrung der malerischen Natur der Region ermöglicht. In Bolschije Koty gibt es das „Baikal- Museum“ und das Aquarium des Instituts für Biologie. Auch in den lokalen Souvenirläden kann man ausgefallene Baikal-Souvenirs kaufen, interessante Wandertouren unternehmen.. 

  • Zu 20:00 Uhr - Ankunft nach der Bucht Pestschanaya - eine Perle des Baikalsees. Ein kurzer Ausflug und Besichtigung von gestelzenen Bäumen, die seit vielen Jahrhunderten verwurzelt sind
  • Übernachtung in der Bucht Sennaya an Bord des Schiffes (da kann man auch ein russisches Badehaus am Ufer des Baikalsees für extra Zahlung besuchen).

 

Zweiter Tag, 26. Mai

„Die Bucht Pestschanaya“

  • Gegen 6 Uhr morgens werden Sie die Bucht Sennaya verlassen und fahren entlang der Westküste nach Norden zur Insel Olkhon (Fahrzeit ca. 8-10 Stunden), der größten Insel am Baikalsee und einem der heiligsten Orte der burjatischen Bevölkerung und der schamanistischen Religion.
  • Baikal ist das blaue Herz Sibiriens und Olchon ist das Herz von Baikal. Die Insel ist das geografische, historische und heilige Zentrum des Sees - das Zentrum von alten Legenden
  • Durchgang der Meerenge Malyj Olkhonsky Worota - eine schmale Straße zwischen der Insel Olkhon und dem Festland.
  • Übernachtung in einer der Buchten der Insel Olchon.

Dritter Tag, 27. Mai

«Die Kleine Meer»

 (Ende der 1. Teilnahmevariante und der Anfang von 2. und 3. Varianten der Expedition)

 

  • Frühstück an Bord und Vorbereitung zur Ausschiffung
  • 12:00-14:00 Ausschiffung am Dorfpier im Sakhjurta am Kleinen Meer.
  • Freizeit, Spaziergänge im Dorf.
  • 14:00-15:00 Sie werden von einem Bus abgeholt, der Sie zurück nach Irkutsk bringt, 280 km (4-5 Stunden unterwegs). So ist das Ende der 1. Variante der Teilnahme.
  • Anfang der 2. und 3. Variante der Expedition
  • Morgentreff von Expeditionsteilnehmer am Flughafen oder Bahnhof in Irkutsk
  • 10:00-14:00 Uhr Transfer zum Dorf Sakhjurta, Kleine Meer
  • Landung und Platzierung auf Motorschiffen
  • Anfang der Expedition
  • Durchgang der Meerenge „Kleine Meer“
  • Mittagessen an Bord des Schiffes
  • Weiterer Aufstieg entlang der Westküste nördlich des Baikalsees
  • Abendessen
  • Übernachtung im Bereich des Kaps Sunduk (Nordspitze der Meerenge „Kleine Meer“) an Bord des Schiffes

 

Vierter Tag, der 28. Mai

„Baikal-Lena-Naturschutzgebiet“

  • Übergang entlang der Westküste zum Kap Zavorotny

Bei günstigen Wetterbedingungen kann man in den Gebieten von Kaps Rytyj und Pokoyniki (meteorologische Station "Solnetschnaja") – dem Territorium des Baikal-Lena-Reservats halten.

Das Kap Rytyj liegt im zentralen Teil des Baikalsees - am Westufer, gegenüber der breitesten Stelle des Baikalsees. Es gibt keine einzige Siedlung, Autostraßen erreichen diesen Ort nicht und es gibt nicht einmal einen Pfad zur Küste. Lokale vermeiden dieses Ort und positionieren es als verfluchtet. Am Kap Rytyj passiert immer noch etwas Unerklärliches, aber die Natur dieser Erscheinungen bleibt für die Menschen immer noch unklar.

Das Kap Pokojniki liegt im nördlichen Teil der Westküste am Fuße von Baikalbergen. Auf der alten Landkarte, die eine der ersten zusammengestellt war, ist der Name des Kaps als Pokojny („ruhig“ auf Russisch) angegeben. Das Tal, das zum Kap führt, ist Pokojnaja – auch „ruhig“ auf Russisch. Im Laufe der Zeit veränderte sich dieser Name auf „Pokojniki“ – „Die Toten“ auf Russisch . Das Kap Pokojniki ist heute ein Teil des Naturschutzgebiets und  beherbergt auch eine der ältesten Wetterstationen des Baikalsees - Solnetschnaja, sowie den Kordon des Reservats.

  • Mittagessen an Bord des Schiffes
  • Erholung am Ufer
  • Abendessen
  • Übernachtung an Bord des Schiffes in der Nähe von Kap Zavorotnyj

1962 errichtete das Unternehmen „Baikalkvartsamotsvety“ in der Nähe von Kap Zavorotnyj eine geologische Siedlung. Das passierte nach der Entdeckung von Mikroquarzit -  einem ganz effektiven Schleifmittel mit sehr hoher Festigkeit für die Spiegelbearbeitung der  Metallen. Jetzt im Dorf gibt wohnen nur wenige Leute. 

Fünfter Tag, 29. Mai

„Übergang zum Ostufer des Baikalsees“

  • Lange Fahrt nach der Bucht Tschivyrkuj. Mittagessen an Bord
  • Abendessen
  • Am Abend Ankunft in der Bucht Tschivyrkuj
  • Übernachtung an Bord

Sechster Tag, 30. Mai

„Tschivyrkuj-Buchten“

  • Übergänge entlang der Bucht Tschivyrkuj
  • Besuch der Bucht Zmeinaja

Diese Bucht ist mit seinen heilenden Schwefelwasserstoffbäder mit Wassertemperatur von +41 bis +45 Grad berühmt.

  • Mittagessen an Bord des Schiffes
  • Besuch der Inseln von Tschivyrkuj-Bucht. Besichtigung des Nistplatzes des Kormorans.
  • Besuch der Bucht Krokhalinija
  • Abendessen
  • Nach Belieben - ein Badehaus an Bord des Schiffes
  • Übernachtung an Bord eines Schiffes in einer der Buchten von Tschivyrkuj Bay

Siebter Tag, 31. Mai

„Uschkanji-Inseln“

  • Reise nach Uschkanji-Inseln
  • Inseltour

Die felsigen Küsten von Inseln dienen als Kolonie für einzigen Säugetiers am Baikalsee - der Baikalrobbe. Die größte Robbenkolonie am Baikalsee befindet sich auf der Westseite der Insel Tonkij. Laut Wissenschaftlern liegt die Anzahl der Robben in der Kolonie zwischen 2000 Tiere und hat sich seit 1934 nicht verändert. Die Robbe ist sehr vorsichtig, und wenn man laut spricht und lärmt , dann tauchen sie von den Steinen ins Wasser. Während der Welle oder nach dem Sturm liegen normalerweise keine Robben auf dem Ufer (Besuch der Insel nach Belieben und für einen Aufpreis).

  • Mittagessen an Bord des Schiffes
  • Inselbesichtigung läuft weiter
  • Abendessen
  • Übernachtung an Bord eines Schiffes in der Nähe der Insel Bolshoj Ushkanij

Achter Tag, 1. Juni

„Inseln des Kleinen Meeres. Insel Olchon»

  • Übergang zur Meerenge Maloe More
  • Ausflug zu den Inseln des Kleinen Meeres
  • Im Kleinen Meer (zusammen mit der Insel Olchon) erheben sich 15 Felseninseln. Die größten von ihnen sind die Inseln Zamogoj, Ogoj, Oltrek usw.
  • Ein Halt unterwegs auf der Insel Olchon am Saraj-Strand und Besuch des Kaps Burkhan (Schaman-Fels)

Schaman-Fels ist einer der neun Schamanenheiligtümer Asiens (früher Steintempel genannt). Die am meisten verehrte heilige Stätte am Baikalsee war eine Höhle im Felsen dieses Kaps - Shamanka, der man seit dem Erscheinen der ersten Schamanen Opfer gebracht und Gelübde abgelegt wurden.

Nach Möglichkeit kann man die Insel Ogoj, auf deren Spitze 2004 ein buddhistischer Stupa errichtet wurde. Von der Spitze der Insel bietet sich ein herrlicher Blick auf Olchon und das Kleine Meer.

  • Mittagessen an Bord des Schiffes
  • Fortsetzung der Exkursionen auf den Inseln des Kleinen Meeres
  • Abendessen
  • Übernachtung an Bord eines Schiffes in einer der Buchten an der Südspitze der Insel Olchon

Neunter Tag, 2. Juni

„Bucht Pestschanaja“

  • Übergang zur Bucht Peschanaja
  • Dabei ein Übergang der Meerenge Malye Olkhonskije Worota

Auf dem Weg kann man am weißen Marmorfelsen Sagan-Zaba anhalten (wenn es keine  Wellen gibt) und die Höhlenmalereien (Petroglyphen) aus dem 3. bis 5. Jahrhundert nach Christus betrachten. Nach Angaben von Russischen Akademiemitglied  Okladnikov, „Sagan-Zabas-Petroglyphen sind ein Juwel der alten Kultur und Kunst von Völkern Ostsibiriens. In Komposition, Schreibweise und Themenvielfalt sind sie die komplexesten aller bekannten Höhlenmalereien im gesamten Raum vom Ural bis zum Pazifik.

  • Mittagessen an Bord des Schiffes
  • Eine Exkursion durch die Umgebung der Bucht Peschanaja. Die Bucht Peschanaja ist mit ihren Bäumen und der herrlichen Aussicht auf den See berühmt.
  • Abendessen an Bord des Schiffes
  • Russisches Badehaus am Bucht-Ufer (Varianteal und für einen Aufpreis)
  • Übernachtung an Bord des Schiffes in der Bucht Peschanaja

Zehnter Tag, 3. Juni

 „Circum-Baikal-Bahn“

  • Übergang von der Bucht Peschanaja zur Circum-Baikal-Bahn. Die Wanderung durch verlassene Tunnel und Galerien aus dem frühen 20. Jahrhundert entlang des Sees inmitten der malerischen Natur.
  • Übernachtung an Bord des Schiffes in der Nähe der Mündung des Flusses Shumikha. Es gibt einen kleinen Sandstrand in der Bucht. In der Nähe des Flusses befindet sich ein kleines Fischerdorf aus der Zeit des Baus der Circum-Baikal-Bahn. Daneben liegt auch  eine malerische Taiga-Bergschlucht.
  • Mittag- und Abendessen an Bord des Schiffes

Elfter Tag, 4. Juni 

 „Das Dorf Listwjanka. Ende der Tour“

  • Übergang von der Circum-Baikal-Bahn zum Dorf Listvjanka.
  • Abschluss der Tour in Listvyanka
  • Landung auf dem Hauptpier
  • Transfer nach Irkutsk

Das Feriendorf Listvjanka liegt an der Südwestküste des Baikalsees, 65 Kilometer von Irkutsk entfernt, an der Quelle des Flusses Angara. Eine Asphaltstraße verbindet die Stadt und das Dorf.

Berichte über die Expeditionen des vergangenen Jahres

Beeilung! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!


Ausflug buchen
Preis: von $230

Route:Irkutsk - Listvjanka - Peschanaja Bucht - Sakhjurta Dorf - Kleines Meer - Baikal-Lensky Reservat – Tschiwyrkujski Bucht - Uschkany Inseln - Kleines Meer Inseln - Olchon Insel - Peschanaja Bucht - Listvjanka Dorf - Irkutsk

Spielplan von ausflügen:Ende Mai 2020

Anzahl der Personen in der Gruppe:1-30

Vergessen Sie nicht:
  • Ihr Fotokamera
  • Trinkwasser
  • Geld

Diesen Ausflug buchen